logo
StartseiteBadmintonDarkmintonOrganisationKontakt/Impressum
  EventsSpielfeldRegelnGrundschlagartenSchläger
Die Spielregeln  

Spieleranzahl:
Beim Einzel befindet sich 1 Spieler, beim Doppel 2 Spieler auf jeder Platzhälfte

Der "Münzwurf":
Vor Beginn des Spiels wird der Ball senkrecht in die Luft gespielt und der Spieler in dessen Richtung das geschlossene Ende des Federballes zeigt darf sich aussuchen, auf welcher Seite er spielt, oder ob er mit dem Aufschlag beginnen möchte.

Die Zählweise:
Sieger ist die Seite, die zuerst 2 Sätze gewonnen hat. Ein Satz geht bis 21 Punkte. Das Aufschlagrecht wechselt zur gegnerischen Seite, wenn der Fehler bei der aufschlagenden Seite liegt. Jeder Fehler führt bei der gegnerischen Seite zu einem zusätzlich gewonnenen Punkt.
Bei Punktestand 20:20 gewinnt jene Seite, die einen Vorsprung von 2 Punkten bzw. bei 29:29 als erste den 30. Punkt erzielt.

Das Doppel:
Der Aufschläger gibt bei gerader Punktezahl (0, 2, 4, ...) immer von der rechten, bei ungerader Punkteanzahl von der linken Seite an. Bei Punktgewinn durch die aufschlagende Seite wechselt der Aufschläger innerhalb seines Spielfeldes auf die andere Aufschlagsseite (=> Platztausch mit Spielpartner).

Das Einzel:
Für den Aufschlagmodus gilt selbige Regel wie beim Doppel.

Seitenwechsel:
Nach jedem Satz wechseln die Manschaften die Seiten. Kommt es zu einem dritten Satz (Entscheidungsspiel), wird gewechselt, wenn eine Manschaft 11 Punkte erreicht.

Der Aufschlag:
Beide Füße müssen am Boden stehen (nachziehen eines Fußes ist nicht erlaubt)
Die Linien dürfen nicht berührt bzw. überschritten werden
Der Schlägerstiel muß nach unten zeigen
Ab der ersten Vorwärtsbewegung des Schlägers zählt der Ballwechsel
Der Ball darf nicht höher als die unterste Rippe getroffen werden

Fehler:
Folgende Fehler führen zu einem Aufschlagwechsel bzw. zu einem Punktgewinn für den Aufschläger: